Meditation

“Nicht die Umstände selbst, sondern der Umgang mit ihnen erzeugt Stress”

Jeder von uns ist verschiedenen Belastungen ausgesetzt und jeder von uns hat seine eigene Art, damit umzugehen. Daher gibt es auch so große Unterschiede der Belastbarkeit, was den einen völlig aus der Bahn wirft, lässt jemand anderen völlig kalt. Sicher ist jedoch: je mehr Belastungen jemand ausgesetzt ist und je intensiver er diese empfindet, desto stressanfälliger wird er auf Dauer.

Daher finde ich es sehr wichtig, sich regelmäßig Zeit für sich zu nehmen und achtsam mit sich und seiner Umwelt umzugehen. Dies kann man sehr gut durch Meditation erlernen, wodurch man sich selbst und seinen Körper vergegenwärtigt, um wieder ins “Hier und Jetzt” zu gelangen. Festgefahrene Glaubensmuster können hierdurch erkannt und durch neue ersetzt werden, was zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe führt.