Reiki 1.Grad

Reiki bedeutet übersetzt “universelle Lebensenergie” und stammt ursprünglich von Mikao Usui aus Japan. Reiki wird in verschiedene Grade eingeteilt, welche man durch eine Einweihung erlangt. Bei dieser werden die Energiekanäle geöffnet, damit die Energie ungestört fliessen kann. Ein Reiki – Anwender kann die universelle Lebensenergie, welche uns umgibt, aufnehmen, bündeln und über die Hände an den Empfänger weiterleiten. Der Geber heilt nicht, er gibt lediglich die Energie weiter, was die Selbstheilungskräfte des Empfängers unterstützt und aktiviert. Er dient sozusagen als Kanal für Reiki und gibt somit nichts von seiner eigenen Energie ab.

Zusätzlich werden beim ersten Grad die Geschichte, Grundlagen und Anwendungsmethoden in den Arbeitsunterlagen ausführlich beschrieben. Es erfolgt erst das Durcharbeiten der Skripte – wenn man sich dann bereit für die Einweihung fühlt, werden wir dafür einen Termin vereinbaren. Davor sollten jedoch alle anfallenden Fragen erörtert werden. Ein wichtiger Aspekt nach der Einweihung sind die regelmäßigen Anwendungen – bei sich selbst und bei anderen.

Die Einweihung in Reiki ist immer auch eine persönliche Weiterentwicklung, welcher man offen gegenüber stehen sollte. Der erste Reiki – Grad eignet sich also für Menschen, welche an der individuellen Entwicklung interessiert sind und Reiki bei sich oder auch bei Tieren anwenden möchten. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit die Selbstheilungskräfte seiner eigenen Familie und den Tieren selbst zu unterstützen, ohne dass man deswegen regelmäßig zu Anwendungen zu jemand anderen fahren muss.

Der erste Reiki – Grad wird auch Shoden genannt. Allerdings ist bekannt, dass Mikao Usui die Grade sehr individuell und fliessend gestaltet hat. Es war also nicht immer eine Unterteilung wie wir sie heute kennen möglich.

Kosten: 120.-EUR

Bei Fragen oder zur Buchung der Kurses, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.